Nicht nur Intel-CPUs betroffen, erste Details und Updates

Gravierende Prozessor-Sicherheitslücke: Nicht nur Intel-CPUs betroffen, erste Details und Updates

Jürgen Kuri
AMD, Prozessoren, CPU

Nach diversen Spekulationen über Ursache und Auswirkungen der CPU-Sicherheitslücke nehmen Intel und Google Stellung. Google veröffentlicht Details, außerdem zeigten Sicherheitsforscher mit Spectre und Meltdown zwei Angriffsszenarien.

Die Berichte über eine gravierende Sicherheitslücke in Intel-CPUs, die sensible Daten für Angreifer auslesbar machen und aufgrund der notwendigen Updates Performance-Einbußen bringen soll, haben nun zu Reaktionen von Herstellern geführt. Sie wollen die Spekulationen mit ersten Informationen korrigieren und die Schwere der Lücke sowie die Auswirkungen ins rechte Licht rücken.

Google immerhin veröffentlicht im Rahmen seines Project Zero auch Details zu der Lücke, Sicherheitsforscher haben mit Meltdown und Spectre zudem zwei Angriffsszenarien beschrieben, die das Leck ausnutzen.

mehr bei heise.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.