Archiv der Kategorie: Technik

Digitalisierung vorantreiben: Von diesen EU Förderprogrammen profitiert der Mittelstand

Europa hilft dem Mittelstand – kommt so die Digitalisierung voran?

Die EU tut was. Und zwar eine ganze Menge, um kleine und mittlere Firmen im Staatenverbund gezielt zu fördern. Davon profitiert auch der deutsche Mittelstand. Denn mit finanzieller Hilfe lassen sich kostspielige Digitalisierungsvorhaben wesentlich leichter und schneller realisieren. Es lohnt auf jeden Fall, sich mit den europäischen Förderprogrammen näher zu beschäftigen. Denn so erfahren Sie, ob Ihr Unternehmen zum Kreis der förderberechtigten Betriebe gehört und können sich bei einem positiven Ergebnis um eine geldwerte Unterstützung bewerben.

Im Mittelpunkt der EU-Förderung stehen drei Programme, die sich in der Zielsetzung etwas unterscheiden

mehr von bog.sage.de

Homo Digitales, was macht die digitale Revolution mit uns als Menschen?

Arte, BRD und ORF laden uns mal wieder zu spannenden Fernsehstunden ein und stellt Fragen, die uns in Zukunft immer mehr beschäftigen werden:

„Homo Digitalis“ stellt die Zukunftsfrage überhaupt: Was macht die digitale Revolution mit uns als Menschen?

Wie lange sind wir noch Mensch? – Werden wir irgendwann virtuelle Freunde haben? Sex mit Robotern besser finden als den echten? Unseren eigenen Körper hacken?

Derzeit finden sich 7 Kurzfime (max. 11 Min) zum Thema  in der Videothek. Sehenswert.

Link: https://www.arte.tv/de/videos/RC-015228/homo-digitalis/

Data Mining: Ein spannedes Beispiel an Hand von Spiegel Online

Unter Data-Mining versteht man die systematische Anwendung statistischer Methoden auf große Datenbestände (insbesondere „Big Data“ bzw. Massendaten) mit dem Ziel, neue Querverbindungen und Trends zu erkennen.
Zitat „Wikipedia“

Wer wissen will wie das konkret funktioniert sollte sich folgendes spannende Video von David Kriesel ansehen:
SpiegelMining – Reverse Engineering von Spiegel-Online

 

 

 

Was ist ein CMS

CMS (Content Management System, deutsch: Inhaltsverwaltungssystem) nennt man eine Software die die gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von Inhalten (Content) zumeist in Webseiten, Onlineshops oder Blogs ermöglicht. Je nach Zugriffsrechten können verschiedene Mitarbeiter ein solches System mit wenig Programmier- oder HTML-Kenntnissen bedienen und mit Inhalten füllen, da die meisten Systeme über eine selbsterklärende Benutzeroberfläche verfügen.
WordPress, Joomla, TYPO3 und Drupal zählen zu den bekanntesten und sind derzeit die meist verwendeten Open-Source-CMS.
Je nach Anforderung der gewünschten Website empfiehlt sich das ein oder andere System.
Grundkenntnisse sind bei der Bereitstellung von Nutzen.
Einzig Joomla ist für Anfänger empfehlenswert, bietet aber dafür nur begrenze Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung und ist somit eher für die private Nutzung sinnvoll.

Anbieter für eigene Content Management Systeme verlangen Geld und bieten meist Hostingpakete dazu.
Grundsätzlich sollte man Vor-und Nachteile aber auch zwischen Open Source und proprietärer Software gut abwägen.
Es ist sehr ratsam einen unabhängigen Fachmann zu Rate zu ziehen, um die passende Wahl zu treffen und die Installation und Anpassung der Oberfläche und Tools durchzuführen zu lassen.

Wozu den Browser Cache leeren / löschen?

Ein Browser speichert meist ältere Daten einer Webseite in einem „Pufferspeicher“ (Cache), der im Hintergrund immer aktiv ist.

Problematisch werden diese Daten in einem Cache, wenn z. B. eine Designänderung stattgefunden hat, d. h. die Darstellung der Webseite mit einem veralteten CSS nicht mehr funktioniert. Das Ergebnis ist, dass die Webseite „zerschossen“ bzw. völlig fehlerhaft aussieht. In diesem Fall liegt die fehlerhafte Darstellung der Webseite an den veralteten Daten im Cache Ihres Browsers, d. h., der Cache muss geleert / aktualisiert werden.

Mehr bei Philognosie